448 Läuferinnen und Läufer beim 7. Nordahl-Grieg-Gedenklauf in Kleinmachnow dabei

Antje Möldner-Schmidt als Ehrengast begrüßt 

Es stimmte alles an diesem Sonntag – das Wetter war SUPER, die Veranstaltung war bestens vorbereitet und es gab wieder einen neuen Teilnahmerekord. Insbesondere waren es Kinder und Jugendliche, die mit fast 300 Läuferinnen und Läufern an den Start gingen. Es ist toll, wenn es in einer Gemeinde wie Kleinmachnow, mit seinem Umland, solche Teilnehmerzahlen im Nachwuchsbereich gibt. Insgesamt nahmen über die kurze Strecke 20 Schulen und Vereine teil. Die Steinweg-Grundschule Kleinmachnow, kann sich jetzt als teilnehmerstärkste Schule, über den ausgelobten Kinobesuch in den Neuen Kammerspielen Kleinmachnow freuen.

Die weiblichen Einzelsieger über die 3,5 km hießen Leandra Lorenz vom Kleinmachnower LC, vor Shirley Forde vom RSV Eintracht und Ella Grant aus der Eigenherd-Schule Kleinmachnow. Beim männlichen Nachwuchs siegte Lennart Unser vom RSV Eintracht, vor Till von Daacke vom LWV Potsdam und Phillip Kröning vom RSV Eintracht.

Der Veranstalter freute sich besonders über den Besuch von Antje Möldner-Schmidt. Antje war noch vor wenigen Tagen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Moskau im Finale über 3.000m Hindernis gestartet und hatte dort als zweitbeste Europäerin den 8. Platz belegt. Antje gab den Startschuss über die 3,5 km und nahm an der Siegerehrung teil. Auch als Autogrammgeberin war sie sehr gefragt. An dieser Stelle nochmals ein DANKE an Antje.

Auch die 2. Kleinmachnower Laufmeisterschaft war mit 51 Teilnehmern/innen wieder sehr gut besetzt. Schnellster Kleinmachnower war Siegfried Höbel, vor Wolfgang Kreemke und Iain Grant. Bei den Frauen hatte Katja Riedemann die Nase vorn. Zweite wurde Elke Kögler und den dritten Platz belegte Andrea Frei. Die Sieger und Platzierten  erhielten Pokale und Restaurantgutscheine.

In der Gesamtwertung über 10 km siegte mit Martin Conrad vom LAC Quelle Fürth ein Altbekannter, da er schon seit vielen Jahren bei unserem Lauf dabei ist. Hier wurde Simon Hanle vom TSV Holzelfingen Zweiter, vor Dennis Heberer von Kimbia Sports. Auch bei den Frauen siegte mit Birgit Unterberger vom OSC Berlin eine Läuferin, die in Kleinmachnow nicht das erstemal am Start war, gefolgt von Leah Hanle vom TSV Holzelfingen und Annett Schotte. Für alle gab es bei der Siegerehrung Hotelgutscheine, die freundlicherweise vom NH-Hotel zur Verfügung gestellt wurden.

Image

Alle Ergebnisse und Bilder vom Lauf können auf unserer Homepage unter www.kleinmachnower-laufclub.de im Menüpunkt „Nordahl Grieg Gedenklauf“ eingesehen werden.
Die 8. Auflage vom Lauf findet am 07.09.2014 an gleicher Stelle statt.